Kategorienarchiv: News

Bessere DayZ-Alternative? Hardcore-Survival-Game klettert Steam-Charts hinauf

"No One Survived"

Bild Quelle: Spieletipps.de

Die Hochphase der Zombie-Survival-Games liegt schon einige Jahre zurück, dennoch gibt es immer wieder erfolgreiche Spiele, die das beliebte Thema bedienen. Jetzt macht ein Titel auf Steam auf sich aufmerksam, der noch in der Early-Access-Phase steckt, sich mit seinem realistischen und herausfordernden Gameplay aber einen Platz in den Topsellern der Charts verdient.

Neues Zombie-Survival-Game begeistert die PC-Spieler

Die aktuellen Steam-Topseller werden nach wie vor von Hogwarts Legacy angeführt, doch in den Top 10 reiht sich jetzt ein vielversprechendes Survival-Game mit viel Potential ein (Quelle: Steam-Topseller).

So empfinden es zumindest die vielen PC-Spieler, die sich No One Survived zugelegt haben. Das Open-World-Spiel ist seit dem 14. Januar erhältlich und wird von einem kleinen Entwickler-Team gestemmt.

Optisch erinnert es stark an den Zombie-Hit DayZ und auch das harte Überleben steht hier im Mittelpunkt. Jahreszeiten, Wetterbedingung, die korrekte Zubereitung von Mahlzeiten, Einnahme von Medikamenten und vieles mehr verlangen eure gezielte Konzentration, um nicht ins Gras zu beißen.

Die Möglichkeiten sind so vielfältig und detailliert, das fast von Mikromanagement gesprochen werden kann. So berichten Spieler in den Rezensionen, dass der Einstieg etwas mühselig ist.

Die vielen Menüs und Einstellungen können leicht überfordern. Beim Crafting-Anteil unterscheidet sich No One Survived am stärksten von einem DayZ. Ähnlich wie in Valheim, könnt ihr hier mehr Wert auf effektives Housing und eine gut versorgte Basis legen.

Was halten die Steam-Spieler von No One Survived?

Obwohl sich No One Survived erfolgreich in die Steam-Topseller kämpfen kann, sieht die Bewertung zum Crafting-Game eher durchwachsen aus. Aktuell hat es 76 Prozent positive Wertungen.

Viele haben ihre Freude mit dem Spiel, setzen aber auf das große Potential. Denn aktuell ist No One Survived in einer Early-Access-Phase, die man dem Spiel durchaus noch anmerkt.

Eine große Schwierigkeit sehen viele in den fehlenden Erklärungen, ein Tutorial wird hier gewünscht. Und auch das Bau- und Crafting-Menü sei noch sehr unbalanciert und sperrig.

Immerhin: Die Begegnungen mit Zombies überzeugen auf ganzer Linie. Bewegungen und Sounds seien gut umgesetzt und mögliche Horden an Untoten machen es besonders spannend. Am besten schnappt ihr euch laut Spieler einen Freund, um das Open-World-Game im Koop zu genießen.





DEADSIDE

Top 10 Survival Games

Worum geht es in Deadside? Deadside spielt mit dem uralten Überlebens-Trieb der Menschen. Statt gegen Zombies zu kämpfen oder im All durchzuhalten, setzt Deadside auf Realismus.

Die Welt ist nach der Apokalypse zerstört und ihr sollt irgendwie überleben. Dabei seht ihr euch Gefahren wie wilden Tieren, gewalttätigen Kannibalen und marodierenden und plündernden Banditen ausgesetzt.

Deadside bietet eine angenehme Abwechslung zu den klassischen Horror-Survival-Szenarien voller Zombies und Mutanten. Stattdessen müsst ihr euch in einer weitgehend realistischen Welt durchschlagen.

Das macht Deadside gut:

  • Realistische Kämpfe und Waffen-Handling
  • „Missionen“, die auf der Karte angezeigt werden – quasi öffentliche Events, an denen jeder teilnehmen kann
  • Jagd auf Tiere, um euch mit Ressourcen zu versorgen
  • Keine Zombies oder übernatürliche/paranormale Wesen
  • Sichere Handelszonen für Spieler
  • Eine 225 Quadratkilometer große Karte

Für wen lohnt sich Deadside? Deadside ist ideal für Spieler, die gerne Shooter spielen, aber sich auch auf einen Überlebens-Aspekt einstellen wollen. Die Entwickler legen großen Wert auf Gunplay und Realismus.

Grob lässt sich sagen, dass Spieler mit Interesse an Escape from Tarkov und ähnlichen Spielen auch Deadside schätzen werden. Shooter-Fans generell sollten das Spiel im Auge behalten. Wer Crafting und Entdeckung in Survival-Games schätzt, ist hier falsch.

PRO

  • Realistisch; keine lästigen Zombies oder Monster
  • Anspruchsvolles Hardcore-Survival mit bedrückender Atmosphäre
  • Fokus auf Gunplay und Waffen

​​​​​


Lumpelinche   07. Oktober 2022    10:37    News    0    707
DEADSIDE, Openworld, Steam



Skull & Bones kommt nicht mehr in diesem Jahr, Release erst 2023

Der Erscheinungstermin des Piratenspiels von Ubisoft wurde auf das nächste Jahr verschoben. Vorher soll es noch eine Open Beta geben.

Bild Quelle: gamepro.de

Ubisoft hat bekannt gegeben, dass Skull & Bones nicht mehr in diesem Jahr erscheinen wird. Ursprünglich war der Release für den 8. November geplant. Einen neuen Erscheinungstermin gibt es bereits. Es ist der 9. März 2023.

Die zusätzliche Entwicklungszeit soll laut Ubisoft für zusätzlichen Feinschliff genutzt werden. Die generelle Entwicklung sei zwar abgeschlossen, jetzt gehe es aber auch darum, das Feedback aus den Tech-Tests und Insider-Programmen einzuarbeiten.

Noch vor dem Release des Spiels soll eine Open Beta-Phase stattfinden, ein konkreter Termin wurde dafür allerdings nicht genannt. Der Titel wird unverändert für PS5, Xbox Series X/S und den PC erscheinen.

Unruhige Entwicklungs-Seefahrt

Skull & Bones ist ein Multiplayer-Seeschlachten-Spiel, in dem wir als Piratenkapitäne den indischen Ozean unsicher machen und uns mit anderen Seeräubern und deren Flotten an. Entstanden ist das Spiel aus den Seeschlachten von Assassin's Creed 4: Black Flag, die für Skull & Bones erheblich ausgebaut wurden. Nach einer Überarbeitung wurde das alte Konzept über Bord geworfen und macht Platz für eine Open World, in der wir unsere Seeschlachten alleine oder im Koop auf anpassbaren Schiffen austragen.

Generell ist der Titel bislang durch eine sehr unruhige Entwicklungs-See geschippert. Ursprünglich wurde das Spiel bereits auf der E3 2017 angekündigt, damals war noch ein Release Ende 2018 angedacht. Dieser Termin wurde dann immer weiter nach hinten verschoben und als man schon davon ausgehen musste, dass der Titel endgültig von der Bildfläche verschwunden ist, kam die Ankündigung für den November-Release 2022. Der mit der aktuellen Verschiebung aber auch wieder nichtig ist.

Alleine ist Ubisoft mit der Verschiebungs-Entscheidung freilich nicht. Im Gegenteil, Skull & Bones reiht sich in eine ziemlich lange Liste von Titeln ein, deren Release in diesem Jahr auf einen späteren Zeitpunkt verlegt wurde, darunter unter anderem The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom oder Hogwarts Legacy.


Lumpelinche   29. September 2022    13:00    News    0    696
Skull & Bones



.
Powered by DaysPedia.com
Aktuelle Zeit in Neuwied
232928
Sa, 3. Februar
UNTERSTÜTZE UNS

Teamspeak 46.20.46.83:10147

Instant Gaming

Statistik
Online: 7
Heute: 91
Gestern: 144
Monat: 3840
Jahr: 21438
Registriert: 47
Gesamt: 121510